Ehemaliger Edeka-Markt in Wilhelmshaven

Wilhelmshaven

Herkules vermittelt drei Entwicklungsobjekte an einen Investor

Innerhalb eines kurzen Zeitraumes konnte das Herkules Team drei interessante Entwicklungsobjekte an ein deutsches Family-Office vermitteln. Eines der Objekte, ein ehemaliger Edeka-Markt, liegt zentral in einem Gewerbegebiet in Wilhelmshaven. Der B-Plan sieht hier nur eine eingeschränkte Nutzung für den Handel an Endverbraucher vor, dennoch sind viele weitere Nutzungsmöglichkeiten realisierbar. Auf dem Grundstück besteht z.B. die Möglichkeit in die Höhe zu bauen, so dass ein 4 bis 5 geschossiges Gebäude auf diesem Grundstück errichtet werden könnte. Des Weiteren wurde ein interessantes Entwicklungsobjekt in Pasewalk aus den 90er Jahren verkauft. Die Immobilie ist ursprünglich als SB-Markt, in Kombination mit einem Getränkemarkt, konzipiert worden und wurde auch zuletzt langfristig von REWE gemietet. Hier ist zukünftig kein weiterer Lebensmittelmarkt als Mieter vorgesehen. Das Grundstück und die Lage bieten allerdings hervorragendes Entwicklungspotential. Bei dem dritten Objekt handelt es sich um einen in Nordrhein-Westfalen zentral gelegenen SB-Markt, ein ehemaliger Penny-Markt mit 800m² Verkaufsfläche und 400m² Nutzfläche. Zum Zeitpunkt des Verkaufs stand das Objekt leer, aber auch dieses Objekt ist vielseitig nutzbar. „Trotz großer Herausforderungen wegen Leerstand und eingeschränkten Nutzungsmöglichkeiten der jeweiligen Objekte konnten wir sowohl die Verkäufer- als auch die Käuferseite durch souveräne und lösungsorientierte Vorgehensweise zufriedenstellen“, so René Ravn, der Geschäftsführer der Herkules Group.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden